Themenbereiche

WP1 – Projekt Organisation und Management

  • Projekt Handbuch: Die Projektpartner entwickeln eine Vorlage und Vorgaben um einen präzisen Arbeitsplan zur technischen, administrativen und finanziellen Umsetzung zu erarbeiten.
  • Erstellung eines Berichtes zur Projektentwicklung: Der offizielle Leitfaden einschließlich des Projekthandbuches wird von den Projektteilnehmern zur Aufzeichnung der Aktivitäten und Ergebnisse verwendet.
  • Erstellung einer Arbeitsvorgabe zur Bearbeitung einzelner Projektaufträge: Erstellung eines Dokumentes mit konkreten Arbeitsanweisungen, Berichtsformularen und Arbeitsmitteln.
  • Besprechungen und Treffen: Die Projektpartner führen in Abständen Treffen zum Meinungsaustausch über die Durchführung der Aktivitäten durch um sich besser zu vernetzen

WP2 – Förderung und Verbreitung

  • Verbreitungsplan: Die Projektpartner entwickeln einen detaillierten Organisationsplan und führen Maßnahmen der Förderung und Verbreitung der Aktivitäten im Rahmen des Projektes durch. Dies schließt die Beschreibung aller Instrumente und Arbeitsmittel zur Förderung der Projektaktivitäten und deren Ergebnisse ein.
  • Projektbroschüre: Die Projektbroschüre ist Grundlage für die Projektförderung und –verbreitung. Sie beinhaltet die Grundlagen und Hintergründe, Ziele, Aktivitäten und das Produkt. Die Broschüre wird im Papierformat und in digitaler Form erstellt.
  • Open Workshops: Offene Workshops sind Veranstaltungen zur Förderung der Projektaktivität und Verbreitung der Ergebnisse. Sie werden von jedem Projektpartner organisiert mit der Thematisierung des für ihn wichtigen Schwerpunktes entsprechend des nationalen Zusammenhanges. Mit den Workshops sollen mögliche Ziel- und Interessengruppen angesprochen werden

 

WP3 Verwertung der Ergebnisse

  • Verwertungsplan: Das Dokument liefert Strategien und Richtlinien für die Verwertung der Projektergebnisse zur Sichtbarmachung von guten Beispielen die praktiziert werden. Aktivitäten, die u.a. durch die Projektteilnehmer gefördert werden:
  • Fokusgruppe 1: Die Hauptaufgaben der ersten Fokusgruppe sind der Einsatz der qualitativen EQARF- Indikatoren in der Ausbildung von Tourismusberufen. Hierzu finden sechs Treffen unter Beteiligung einer öffentlichen Institution, den Universitäten, einer Kontrollgruppe, den QA-Experten, von Tourismusunternehmen und einer Bildungseinrichtung statt. Am Ende der Durchführung aller Treffen folgt eine nationale Vereinbarung.
  • Fokusgruppe 2: Die Hauptaufgaben der zweiten Fokusgruppe ist die Sammlung und Präsentation, der Instrumente, Arbeitsmittel und Systeme der (Eigen-) Kontrolle. Die Durchführung der Aufgaben erfolgt ähnlich wie bei der Fokusgruppe 1.
  • Länderübergreifendes Seminar: Vertiefendes Seminar für die Förderung von Bildung und Ausbildung in Form von Qualitätssicherungssystemen und den effizienten Einsatz von EQARF-Indikatoren.

WP4 - QUALITÄTSPLAN

  • Projektmanagement and Qualitätsplan: Der Qualitäts-und Projektplan schließt Verfahren, Arbeitsmittel und Vorgaben für die Überwachung, Auswertung und Beurteilung von Aktivitäten und Leistungen des Projektes ein. Diese Vorgaben beinhalten:
    • Fragen der Kundenzufriedenheit und Rückmeldungsformen. (für Partner, Experten, Interessengruppen, Zielgruppen, Veranstaltungsteilnehmer, etc....)
    • ein spezifisches Monitoring und Auswertung der Anwendung der Vorgaben für Projektaktivitäten, Leistungen und Resultate.
  • Dritter Teil: Die gemeinsamen Ergebnisse und Bewertung der Leistungen werden auch von einem externen Beobachter überprüft um die Wirkung des Projektes objektiv zu bewerten. Der externe Beobachter kann auch die Projektdokumentation und das Qualitätsmanagementverfahren prüfen und analysieren und schließlich im Ergebnis zu anderen Vorgaben und Formen kommen

WP5 - Studien

  • Nationale Studien: Jeder Partner entwickelt Inhalte und Methoden der stattfindenden Ausbildungsaktivitäten – sammelt Informationen und Daten von den Trainees, Studenten, Lehrern und Ausbildern, die in die Programme eingebunden sind (diese werden in der jeweiligen Sprache und als Datei für die Internetseite zur Verfügung gestellt).
  • Länderübergreifende Arbeitspapiere: Erstellung von Dokumenten, die die Vergleichbarkeit der Durchführung der Untersuchung in den einzelnen Ländern ermöglicht.Hervorzuheben sind:
    • - Die Förderung, Veröffentlichung und Verbesserungen der besten Beispiele ( solcher, die durch die Europäische Gemeinschaft finanziert sind)
    • - Methoden und Ansätze die sich während der Aktivitäten des WP 06 und WP07 entwickeln.
    • - Pilotprojekte, die besten nationalen Beispiele, und die Entwicklung eines QA-Instrumentariums

WP6 Arbeitshilfsmittel

  • Arbeitshilfsmittel Richtline: Die Richtlinie gibt Anweisungen wie das Aqua.TS Arbeitshilfsmittel bei der Verwendung von EQARF Indikatoren in den Ausbildungsaktivitäten für den Tourismus zum Einsatz kommt. Die Richtlinie beinhaltet:
    • die Beschreibung des Rahmens der Instrumente
    • Arbeitsmittel, Formen und Vorgaben
    • ein visualisiertes Beispiel
  • Das Aqua.TS Hilfsmittel, kurz ATAT(und Testen einer beta Version): Der ATAT bietet Ausbildern und Kontrolleuren Arbeitsmittel zur Verwendung der EQARF-Indikatoren. Die Arbeitsmittel beinhalten:
    • eine Plattform ( um Probleme darzustellen und an ihnen zu arbeiten)
    • Unterrichtsvideos
    • eine virtuelle Bibliothek
    • Videoboxen
    • Karten mit praktischen Anweisungen wie EQAVET/EQARF Indikatoren zu verwenden sind.
  • Aqua. TS Hilfsmittel Durführung eines Pilotprojektes: Ein Bericht zum Arbeitsplan mit folgendem Inhalt:
    • Listen der Teilnehmer, (Ausbilder, Auszubildende, Experten und Beobachter)
    • Methoden
    • Ausbildungsergebnisse
    • die Evaluierung und Beurteilung der Kundenzufriedenheit
    • ein Arbeitsvorschlag zur Übertragung und zur weiteren Nutzung der Erfahrungswerte der Fachleute, Institutionen, Tourismusverbände, die an der Validierung der Ergebnisse beteiligt sind

WP 7 Hauptmodule und Ausbilderschulung

  • Ausbilderschulung: Das Arbeitspapier (welches auch online verfügbar ist) schließt folgende Punkte ein:
    • ein gemeinsames Rahmenwerk für die jeweiligen Kurse mit gezielt auf die nationalen Bedürfnisse ausgerichteten Arbeitsblättern zur Qualitätssicherung [Kursrahmenprogramm 1) EQAVET/EQARF Indikatoren im Überblick, 2) Durchführung im Tourismus, 3) Hilfsmittel: Instrumente und Vorgehensweisen, 4) Spezifische nationale Themen und Notwendigkeiten, 5) Testphase mit Anbietern, internationalen Prüfern und den Verantwortlichen für die Qualitätssicherung ; d)]
    • das spezifische nationale Programm, welches von allen Partnern für die Durchführung und Verbreitung erstellt wird;
    • die Matrix für die Berichte zu den Ergebnissen der Pilotierungsphase der Hauptvorgaben
  • Hauptvorgaben: Jeder nationale Partner entwickelt im Minimum drei Hauptvorgaben entsprechend dem gemeinsamen Ansatz eines Lehrplanentwurfes und der Vermittlungsmethoden. Die Module behandeln festgelegte Themen des Rahmenprogrammes. Sie werden in 80 Unterrichtsstunden aufgeteilt, die entweder mit einer Lehrkraft, einem Experten oder als Lehrer-gestützte Unterrichtsaktivität durchgeführt werden. Das Ziel für die Teilnehmer (ca. 20) ist durch die Partner im Kick Off Meeting und in der ersten Phase des Projektes definiert worden.

WP8 - EQARF On Line

  • Online Wiki EQAVET: Internetplattform mit Multimedia-Werkzeugen auf welcher die Partner einen Mix unterschiedlicher Instrumente zum Lernen und Diskutieren einstellen können. Diese Plattform bietet die Gelegenheit eigene Fertigkeiten und unternehmerische Initiativen zu fördern. ( Podcasts und Videodossiers sind verfügbar)
  • Online Hauptmodule: Das online-Modul experimentiert mit verschiedenen Methoden für hochattraktive Ausbildungsmaßnahmen zur Qualitätssicherung in der Ausbildung (die Programmdefinition erfolgt über die Partner und die Interessensfragen der anvisierten Zielgruppe). Der Rahmen oder die Unterrichtssoftware liefert a) EQAVET und EQARF Basismaterial b) Online- Ressourcen: Forschung und Anwendung c) Indikatoren und Verfahren d) EQAVET und Musterbeispiele im Tourismusbereich